Carpleads.de - Gewerbering 7 - D-76351 Linkenheim-Hochstetten

story

Winterliches Auf und Ab am Baggersee – von Sebastian Redlich und Richard Opitz

Der Winter ist bekanntermaßen nicht die beste Jahreszeit, um Karpfen zu fangen. Doch der Dezember verlief recht mild und ich musste unbedingt wieder ans Wasser – die perfekten Voraussetzungen für einen Winterkarpfen. Glücklicherweise hatte mich Teamkollege Richard über die freien Tage vor dem Jahreswechsel an eines seiner Hausgewässer eingeladen. Perfektes Timing, denn über die freien Tage war ich durch einen Heimatbesuch zufälligerweise in seiner Nähe.

Normalerweise fahren Alex und ich im Frühjahr oder im Frühsommer für ein paar Tage los, auf der Jagd nach Karpfen und ein bisschen Urlaubsfeeling zieht es uns eigentlich immer nach Frankreich. Letztes Jahr stand Ende Mai Alex’ Hochzeit an und so verschoben wir den Trip auf Anfang September. Gerne wären wir tief in den Süden gefahren, hatten jedoch nur 6 Tage Zeit und so fiel die Wahl auf die nicht ganz so weit entfernte Alpenregion. Außerdem war bisher keiner von uns dort und wir wollten unbedingt mal etwas Neues sehen. So waren wir uns auch schnell einig, dass wir unser Glück an mehreren Gewässern versuchen wollen.

Die jüngste Hitzewelle machte den meisten sehr zu schaffen. Nicht nur über Wasser kämpften viele mit den Temperaturen, auch unter Wasser sah es vielerorts gleich aus. Manche Fische dümpeln den ganzen Tag vor sich hin oder cruisen in Zeitlupe unter der Oberfläche entlang. An Nahrungsaufnahme ist selten zu denken, denn wer sich wenig bewegt, verbrennt wenig Energie und hat somit auch wenig Bedarf diese durch Nahrung wieder aufzufüllen.