Das einfachste, aber auch mitunter am meisten benutzte Rig beim Karpfenangeln ist nach wie vor das ‘simple’ No Knot Rig. Der Vorteil ist ein sehr weiches Vorfachmaterial, das maximalen Bewegungsspielraum für das Rig gewährleistet. Maßgeblich verbessert wird das Drehverhalten des Rigs durch die Anbringung eines Camo Split Shots auf dem Vorfachmaterial. Das Flexolink-Material bietet für dieses Rig die perfekten Eigenschaften: hoch-abriebfest und trotzdem extrem weich. Mit den erhältlichen Farben Braun und Grün für jede Situation einsetzbar, egal ob im Kanal, Fluss oder in verkrauteten und hindernisreichen Gewässern.

Als Haken nutzt unser Teamangler Kai gerne den KSX Hook. Mit einem leichten Knick des Hakenöhrs in Richtung Hakenspitze dreht dieser viel aggressiver ein, als ein Haken mit einem gerade geformten Öhr. Kai verzichtet auch auf eine Fixierung des Haars am Hakenschenkel durch Rig Silicone, oder einen Rig Ring, da eine Fixierung beim ‘ausblasen’ des Rigs auch den Haken leichter herausdrehen kann – das Gewicht der Hakenspitze dreht den Haken zuverlässig in Richtung Unterlippe und bietet genügend Flexibilität.

Das Rig ist sehr schnell und einfach gebaut, sehr zuverlässig und nicht umsonst nach wie vor das beliebteste Rig unter den Karpfenanglern.

So einfach wird das No Knot Rig gebaut:

Klicke auf die Bilder für die gesamte Bauanleitung!

 

Alle Artikel, die ihr zum Nachbau benötigt:

KSX Hook
Flexolink 50lbs
Camo Split Shots
Flexi Ring Swivel

Folgende Helfer aus unserem Sortiment erleichtern den Bau des Rigs:

Ultra Scissors

Diesen Beitrag zu: